"Hi" sagen!

Freelancer

Beratung · Konzept · Content | Online-Kommunikation · Social Media · PR · Events



Blog


Personalmarketing auf Facebook: So klappt’s mit der Karriereseite!

Von McDonald’s über Audi bis zu Lufthansa – große Unternehmen und Institutionen haben mittlerweile eine Karriereseite bei Facebook. Sie nutzen den neuen Kanal, um die junge, Social Media-affine Zielgruppe – die Generation Y – zu erreichen, sich als Arbeitgeber bestmöglich zu präsentieren und authentisch Einblick hinter die Kulissen zu geben. Doch warum trauen sich allenfalls die Global Player Personalmarketing auf Facebook zu betreiben? Warum springen nicht mehr Unternehmen, insbesondere auch mehr Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), auf diesen Zug auf?   Hinfort mit den Ängsten! Zum einen liegt das sicherlich an den personellen Ressourcen, die kleineren Unternehmen dafür fehlen. International agierende Unternehmen hingegen haben in den letzten Jahren bereits eigene Abteilungen für Employer Branding, Recruiting und Talent Management geschaffen. Zum anderen hemmt sicherlich d
Mehr erfahren!

3 Learnings von der Zukunft Personal

Am 15. bis 16. September habe ich die “Zukunft Personal“ in Köln besucht, die fast parallel zur dmecxo stattfand. Ja, ich weiß, das ist schon eine ganze Weile her. Ich habe gleich im Anschluss Urlaub nachgeschoben, deshalb gibt’s erst jetzt einen kleinen Rückblick von mir auf Europas größte Fachmesse für Personalmanagement.   Die Wollmilchsau fällt auf im #zp15-Twitter Feed   Die Big Player in der Personalszene hatten pompöse, nicht aber unbedingt die innovativsten oder besser besuchten Messestände. Die Agentur Wollmilchsau (dank der ich auf der Messe war) präsentierte sich zwar auf keiner sehr großen Standfläche, hatte dafür aber mit Abstand den aufmerksamkeitstärksten und kreativsten Stand. Neben der Präsentation ihrer Mobile Recruiting Studie 2015 und ihrem Vortrag über Karrierewebsiten, sorgten sie mit einer Photobox für mächtig Buzz im Netz und damit auch
Mehr erfahren!

Planlos auf Instagram – Eine kleine Starthilfe für Anfänger – Teil 2 – Foto Tools

Tools, Tools, Tools für Fotos – praktisch, schnell und einfach zu bedienen Fotos schieße ich hauptsächlich mit meinem iPhone. Das habe ich immer dabei und es ist schnell gezückt. Unterwegs oder im Urlaub habe ich auf diesem Weg schon so manchen Augenblick eingefangen. Aber manchmal werden die Fotos zu dunkel, jemand ist durchs Bild gelaufen, infolgedessen sind Körperteile mitabgelichtet, der fotografierte Ausschnitt ist total schief geworden oder oder oder – Sie kennen das! Also stelle ich hier kurz einige meiner persönlichen Helferlein vor, mit denen Sie Ihre Fotos für Instagram (aber nicht nur) fix bearbeiten und gestalten können.   Fotos bearbeiten – Es lebe die Effekthascherei! Ich benutze schon seit einer ganzen Weile Camera+ zum Bearbeiten meiner Fotos. Mit dieser App lassen sich Fotos importieren, als auch direkt aufnehmen.   Basic Features wie “S
Mehr erfahren!

Planlos auf Instagram – Eine kleine Starthilfe für Anfänger – Teil 1

Instagram – Soziales Netzwerk, Foto-App oder Bilderplattform? Eigentlich ist Instagram alles in einem! Sie können mit Instagram Fotos und Videos von Ihrem Mobiltelefon hochladen, bearbeiten und mit anderen teilen. Haben Sie erst einmal ein Profil, können Usern Ihnen folgen und Sie können ebenfalls für Sie interessante Profile abonnieren. Und wie in einem sozialen Netzwerk üblich, ist die Interaktion mit der Community per Kommentar, Likes, Hashtags und Markierungen möglich und erwünscht. Gut zu wissen – das zu Facebook gehörende Netzwerk liegt besonders bei der jungen Zielgruppe gerade voll im Trend. Wenn Instagram nun relevant für Ihre Zielgruppe ist, Sie den Kanal in Ihre Social Media-Strategie aufnehmen wollen, aber noch nicht mit Instagram vertraut sind – dann gebe ich Ihnen hier kurz einen Überlick über die App und ihre Features.     Insta-… was? Sch
Mehr erfahren!

ROCK THE BLOG@CeBIT 2015 – Kann man Mitarbeiter zu Bloggern machen?

  Die Speaker-Liste bzw. Programm rund um ROCK THE BLOG auf der CeBIT konnte sich sehen lassen und hatte mich neugierig gemacht. Und das Format hat gehalten, was es versprochen hat! Neben z.B. Panels zu “Corporate Blogs“, moderiert von Klaus Eck, “Quality Content” (kleiner Schlagabtausch von Sascha Pallenberg und Matthias Schrader zu CURVED.de), Ibrahim Evsans “Social Trademarks“, “Blogging und Recht” von der unterhaltsamen Nina Diercks sowie Sven Wieseners These zu Blogger Relations, fand ich die Diskussion zu “Wie macht man Mitarbeiter zu Bloggern?” ganz spannend und schildere sie hier etwas ausführlicher.     Auf der Expert Stage diskutierten miteinander Pia Stender (Continental), Heike Gehring (MANN + HUMMEL), Christian Buggisch (DATEV) und Stefan Pfeiffer (IBM), zackig moderiert von Gunnar Sohn (The European)
Mehr erfahren!