"Hi" sagen!

Freelancer

PR & Social Media Consultant · Konzept · Redaktion · Storytelling



Blog


Meine Session Highlights des Community Camp Berlin 2014 – Social Recruiting – Monitoring – Content Marketing

    Das Community Camp vom 25. bis 26. Oktober (#ccb14) war das dritte Barcamp, welches ich in diesem Jahr besucht habe. Und auch bei diesem Barcamp waren wieder sehr interessante Sessions dabei, leider wie so oft parallel abgehalten. Die Entscheidungsschwierigkeit ist dabei aber ein Luxusproblem, würde ich sagen! Denn nirgendwo sonst – als bei einem Barcamp – kann man sich durch eine Fülle an spannenden Themen so einfach (und günstig) weiterbilden, einbringen und mitdiskutieren. Vielen Dank an dieser Stelle an das Team vom Community Camp Berlin und an die Sponsoren, die solch ein Event immer wieder möglich machen. Nicht nur die Sessions, sondern auch das Networking steht bei Barcamps im Vordergrund. Es gibt keine bessere Gelegenheit, z.B. die (teils noch unbekannten) Follower auf  Twitter, Facebook Freunde kennen zu lernen oder auch BVCM-Mitglieder wieder zu treffe
Mehr erfahren!

Blogparade – Meine drei stärksten Tools für produktives Arbeiten

  Ivan Blatters Aufruf zur Beteiligung an seiner Blogparade “Welches sind Ihre drei wichtigsten und/oder liebsten Tools, um produktiver zu arbeiten?” komme ich gerne nach. Für mich ist es auch immer wieder spannend zu erfahren, welche neuen Produktivitäts-Tools es gibt, welche neuen Features ich bei bekannten Tools noch nicht entdeckt habe oder wer welche Anwendungen wie einsetzt. Tools, das klingt manchmal nach “schwerem” (und kompliziertem) Werkzeug. Wenn man sich aber erst einmal in die Funktionen hineingefunden hat, sind sie einfach in der Bedienung und echte Hilfen im Berufsalltag. Hier stelle ich euch meine persönlichen Top 3 Tools vor.   1. Evernote oder mein neues “virtuelles Gedächtnis” Dieses Programm habe ich vor Kurzem erst so richtig für mich entdeckt. Ich hatte es schon länger auf  Mac und iPhone installiert, jedoch nie richtig genut
Mehr erfahren!

XING launcht eigenen Stellenmarkt

XING stellt heute seine eigene Stellenmarkt-Plattform der Öffentlichkeit vor.  Das Business-Netzwerk reagiert damit auf tiefgreifende Umbrüche der Arbeitswelt durch Digitalisierung und Fachkräftemangel und geht damit besonders auf die Wünsche der Generation Y ein. Die Plattform ist schon seit einiger Zeit dem reinen Kontakte-Netzwerk entwachsen. Es bietet mit FutureMe und Xing Spielraum bereits Möglichkeiten, sich über neue Perspektiven rund um die Arbeitswelt zu informieren und auch ungewöhnliche Karrierepfade für sich zu erschließen.     Bedürfnisse der Jobsuchenden im Fokus Auf den ersten Blick sieht der XING Stellenmarkt nicht anders aus, als bereits bekannte Online-Stellenmärkte. Was zuerst auffällt ist das frische Design mit einer traditionellen Suchfunktion, mit einer darunter liegenden Anzeige von Top-Branchen der jeweiligen Stadt. Schaut man sich jedoch die Seite genau
Mehr erfahren!